Blick aufs Smartphone statt aufs Kind

Nov. 15, 2017

Matthias Kostka

Es gibt sie gerade gut zehn Jahre, aber sie haben sich in unseren Alltag geschraubt wie kaum eine andere Maschine zuvor.
Kaum ein Moment, in dem wir nicht auf unsere Smartphones schauen.
Das hat Folgen, mahnt die Psychotherapeutin Astrid von Friesen in einem Podcast im Deutschlandfunk Kultur.

Es gibt sie gerade gut zehn Jahre, aber sie haben sich in unseren Alltag geschraubt wie kaum eine andere Maschine zuvor.
Kaum ein Moment, in dem wir nicht auf unsere Smartphones schauen.
Das hat Folgen, mahnt die Psychotherapeutin Astrid von Friesen.