Psychoonkologie in Frankfurt

Psychoonkologie

Eine schwere Erkrankung oder sogar die Diagnose Krebs bedeutet für alle Familienangehörigen eine einschneidende Lebensveränderung. Angehörige können psychisch genauso stark belastet sein wie die Betroffenen selbst.

Mein Ziel ist es, Betroffenen sowie Angehörigen bei der Bewältigung der psychischen Belastungen zu unterstützen.

Inzwischen liegen gute empirische Belege vor, dass soziale und psychische Faktoren für die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Therapien oder Medikamenten, den Verlauf und die Genesung von verschiedensten körperlichen Erkrankungen eine entscheidende Rolle spielen.
Viele Untersuchungen darüber, was Menschen hilft, die mit chronischen Krankheiten einhergehenden Belastungen zu bewältigen, zeigen wie sehr persönliche Prägungen und soziale Unterstützung für einen positiven Krankheitsverlauf bedeutsam sind.

Emotionale und körperliche Selbstregulation

Als einer der entscheidenden Faktoren kristallisierte sich hierbei die Fähigkeit heraus, sich mit den eigenen Gefühlen und Körperreaktionen eigenständig regulieren zu können.
Menschen die diese Fähigkeit in ihrer Kindheit lernen durften, sind oder werden wahrscheinlicher wieder gesünder.
Menschen die sich ihren Gefühlen und Körperreaktionen eher ausgeliefert erleben, oder die sich für den Umgang mit diesen sehr von Anderen abhängig erleben, verlieren auf diese Weise viel Energie, die für die eigene Genesung wichtig ist.

Die gute Nachricht ist, dass die emotionale Selbstregulation für jeden Menschen zu jedem Zeitpunkt erlernbar ist.
Auch später damit zu beginnen, schafft für den Körper Rahmenbedingungen, die sich für einen positiven Krankheitsverlauf und Ihre Gesundung sehr förderlich auswirken.

Sie lernen dazu

  • In Ihre Kraft, Handlungsfähigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Lebensfreude zurückzufinden.
  • Sich realistische Ziele zu setzen und diese zu erreichen.
  • Den Umgang mit Belastungen, Gefühlen (beispielsweise Ängsten, Depression, Schwäche, Ohnmachtsgefühlen) und Schmerzen.
  • Selbstvertrauen und Widerstandsfähigkeit.
  • Innere Stärke in Konflikten und die Lösung von diesen.
  • Entspannungstechniken, Atemübungen und Achtsamkeitstechniken.
  • Gesundheitsfördernde Ernährungmöglichkeiten.

Die Einbeziehung der ganzen Familie kann sehr unterstützend sein und sich stabilisierend auswirken.

Neben Hypno-Systemischen Therapieansätzen (Einzeltherapie, Paartherapie, Familientherapie), Buddhistischer Psychologie und Achtsamkeitstechniken (MBSR), können Sie von klassisch homöopathischen Interventionen und Psychokinesiologie (Advanced Energy Psychology® und EDxTM™) profitieren.